DER KURSMISSION POSSIBLE

 

10 Fragen — 10 Antworten – 10 Aufgaben

 

Das Glück mit andern teilen? – Ein Kurs, der in zehn Schritten zeigen will, wie es gehen kann.

Die zehn Themen können Sie sowohl im Rahmen eines Kurses mit der Gemeinde bearbeiten — mit genauer Anleitung im Handbuch — als auch einfach als Anregung für ihr persön­liches Umfeld und Ihren Freun­des­kreis nutzen. Außerdem machen die über 20 ausführlich beschrie­benen  Praxis­bei­spiele eine attraktive und zeitgemäße Mission anschaulich. Diese Lernpro­zesse sind so spannend, dass sie anste­ckend wirken und Lust aufs Umsetzen machen.

Haben Sie Fragen zu Gemein­de­mis­sionen?

Kurzinfo zu Missionen in und mit Pfarr­ge­meinden

Maja Schanovsky

office@mission-possible.at

FAQ

Zeit: Jede der 10 Kursein­heiten ist für ca. 2–3 Stunden konzi­piert, die Einheiten können wöchentlich, 14-tägig oder monatlich statt­finden, an 3 Wochen­enden oder in einem Block von 5 Tagen.

Leitung: Der Kurs sollte von mindestens zwei Personen geleitet werden, optimal wäre ein Team von drei bis vier Personen, um eine gute Begleitung der Teilneh­me­rInnen zu gewähr­leisten.

Kursleiter können all jene sein, die neben eigener Missi­ons­er­fahrung eine Missi­onskurs-Leiter­schulung absol­viert haben oder sich durch genügend missio­na­rische Eigen­erfahrung, theolo­gi­sches Grund­wissen und Leitungs­kom­petenz dazu befähigt wissen.

Zielgruppe: Alle Christen und Chris­tinnen, die an missio­na­ri­schen Projekten und dem Aufbau missio­na­ri­scher Gemeinde/Gemeinschaft inter­es­siert sind und nach neuen Möglich­keiten suchen, den Glauben heute weiter­zu­geben.

Ablauf der 10 Kursein­heiten:

Grund­struktur, die einzelnen Teile sind zeitlich variabel:

  1. Impuls (evtl. mit Film)
  2.  Austausch – Arbeits­gruppe
  3. Gebetszeit
  4. Praxis (Aufga­ben­stellung)

Eine ausführ­li­chere Beschreibung des Ablaufs finden Sie im Handbuch MISSION POSSIBLE ab Seite 170. Innerhalb des Kurses sollte eine missio­na­rische Aktion statt­finden; in dieser Beschreibung findet sie zwischen 7.und 8. Einheit statt, aber auch dies ist natürlich variabel.

KURS Nr. 1

Warum eigentlich Mission?

Grund und Ziel der Glaubens­wei­tergabe

  1. Film Nr. 1 als Impuls
  2. Diskussion zum Impuls Austausch in Klein­gruppen über persön­liche Beweg­gründe und Sehnsüchte für die Mission: Was und wem wollte ich schon immer vom Glauben weiter­geben?
  3. Gebetszeit
  4. Aufga­ben­stellung bis zur nächsten Kurseinheit: „Was gibt mir Hoffnung? Worüber kann ich nicht schweigen?“ – Überlegung und Festhalten meiner eigenen Geschichte im Glauben

KURS Nr. 2

Was habe ich zu sagen?

Der Inhalt meiner und unserer Verkün­digung

  1. Film Nr. 2 als Impuls
  2. Diskussion zum Impuls Austausch der eigenen Glaubens­ge­schichten in Klein­gruppen
  3. Gebetszeit
  4. Aufga­ben­stellung: Interview mit einer Person aus meinem Bekann­ten­kreis, die nicht Kirch­gän­gerIn ist

KURS Nr. 3

Wie soll das geschehen?

Wege des Dialogs von Kirche und Welt

  1. Austausch über die Erfah­rungen bei den Inter­views im Plenum
  2. Film Nr. 3 als Impuls
  3. Gebetszeit
  4. Aufga­ben­stellung: „Wie führe ich einen Dialog? Worauf kommt es an?“ – Überlegung und Festhalten meiner Gedanken dazu.

KURS Nr. 4

In welchem Geist?

Mensch­liche und spiri­tuelle Grund­hal­tungen unserer Begeg­nungen

  1. Film Nr. 4 als Impuls
  2. Sammeln von Haltungen in missio­na­ri­schen Begeg­nungen in Klein­gruppen und Plenum
  3. Gebetszeit (Stunde der Barmher­zigkeit)
  4. Aufga­ben­stellung: regel­mä­ßiges „Gebet um Barmher­zigkeit“ und Festhalten einer konkreten Umsetzung

KURS Nr. 5

Kann man Mission planen?

Aufbau und Strategien missio­na­ri­scher Projekte

  1. Gruppen­arbeit: „Wo würde Jesus heute in unserer Gemeinde/Ort hingehen?“ (siehe Buch Seite 91)
  2. Film Nr. 5 als Impuls  Rollen­spiel einer missio­na­ri­schen Gesprächs­si­tuation
  3. Gebetszeit
  4. Aufga­ben­stellung: Sammeln von Fragen für die nächste Kurseinheit – Was erlebe ich in der Missi­ons­ge­schichte als belastend, welche Argumente höre ich von anderen Personen zu diesem Thema.

KURS Nr. 6

Wie geht man mit so einer Vergan­genheit um?

Licht und Schatten der Missi­ons­ge­schichte

  1. Film Nr. 6 als Impuls
  2. Diskussion zum Impuls Austausch der eigenen Glaubens­ge­schichten in Klein­gruppen
  3. Gebetszeit
  4. Beginn der Planung einer gemein­samen missio­na­ri­schen Aktion

KURS Nr. 7

Was gibt es alles Neues?

Weiteres Kennen­lernen verschie­denster Missi­ons­formen

  1. Film Nr. 7 als Impuls
  2. Diskussion und weitere Beispiele der Teilneh­me­rInnen. Weiteres Rollen­spiel einer missio­na­ri­schen Gesprächs­si­tuation
  3. Gebetszeit
  4. Fortführung der Planung der missio­na­ri­schen Aktion

KURS Nr. 8

Wie werden wir mehr?

Wachs­tums­kri­terien einer christ­lichen Gemeinde

  1. Reflexion der missio­na­ri­schen Aktion mit dem Schwer­punkt „Was wurde uns dabei geschenkt?“ und weitere Analyse des Projekts
  2. Film Nr. 8 als Impuls und Diskussion
  3. Gebetszeit
  4. Aufga­ben­stellung: Festhalten von 1–2 Gaben/Charismen jedes anderen Teilnehmers

KURS Nr. 9

Wo liegen meine und unsere Stärken?

Charismen, persön­liche und gemein­schaft­liche Berufungen

  1. Film Nr. 9 als Impuls
  2. Austausch: gegen­sei­tiges Mitteilen der Charismen der Teilnehmer im Plenum
  3. Gebetszeit
  4. Aufga­ben­stellung: Festhalten, in welcher Weise ich während des Kurses meine Berufung in der Kirche (neu/wieder) entdeckt habe

KURS Nr. 10

Welche Kirche?

Aufbau der Kirche durch Sammlung und Sendung

  1. Film Nr. 10 als Impuls
  2. Austausch der letzten Aufga­ben­stellung in Klein­gruppen oder Plenum
  3. Sendungs­feier: Gebet um den Hl. Geist für jede/n einzelnen Teilneh­merIn
  4. Gemeinsame gesellige Feier
Wo kann ich an einem MISSION POSSIBLE-Kurs teilnehmen?

Akademie für Dialog und Evange­li­sation, Schen­ken­straße 2, 1010 Wien
Leitung: Otto Neubauer und Maja Schanovsky

Montags 19:30–22:00, Start 25. November 2019
Weitere Termine: 2.12. / 9.12. / 16.12.2019 / 20.01. / 27.01. / 03.02.2020
Ein Wochenende (Freitag­abends und Samstag ganztägig): 10./11. Jänner 2020
Infor­mation und Anmeldung

Weitere Kurse sind in Planung. Aktuelle Infos unter office@mission-possible.at

Erzbistum PADERBORN: Anfragen bitte an Andrea Keinath: andrea.keinath@erzbistum-paderborn.de

 

Wie starte ich selbst einen MISSION POSSIBLE-Kurs in meiner Gemeinde?
Zur Unter­stützung gibt es Leite­rInnen-Schulungen in Wien: 12. — 14.Okt. 2017  oder 1.- 3.März 2018
Wir bieten bei Bedarf auch gerne mehrtägige Leiter-Schulungen lokal an. Dafür nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
Oder Sie machen sich mit dem Handbuch und den Videos selbst­ständig auf die Reise.
Wo und wann werden Kurs-Leiter/innen geschult?

In der Wiener Akademie:  26. — 28. September 2019

Zudem können wir Leite­rInnen-Schulungen vor Ort anbieten.

Wer kann an einem Kurs teilnehmen?
Alle Christen und Chris­tinnen, die nach neuen Möglich­keiten suchen, den Glauben heute weiter­zu­geben. Wenn Sie zudem wissen wollen, wie neue Projekte und der Aufbau einer missio­na­ri­schen Gemeinde/Gemeinschaft gelingen kann, sind Sie im Kurs richtig.
Was bringt der Kurs?
+ Praktische Hilfen und Beispiele, wie Verkün­digung heute gehen kann.
+ Die Fähigkeit, mit anderen über den Glauben ins Gespräch zu kommen
+ Die Kraft, Faszi­nation für den Glauben zu wecken
+ Tools für einen zeitge­mäßen Dialog in unserer Gesell­schaft
+ Verständ­liche Antworten auf Grund-Fragen zur Mission
+ Ein klareres Verständnis für die Zeichen der Zeit
+ Neue Ideen, die ich für die Verkün­digung konkret umsetzen kann
+ Meine Talente mit neuen Methoden einzu­setzen
+ Inspi­ration durch erprobte Praxis­bei­spiele in Stadt und Land
+ Die Möglichkeit, neue Projekte für meine Gemeinde aufzu­bauen

© 2019 Mission Possible
Design by  Michael Trauer

Nächste
Veran­staltung

Do26Sep16:00Start Missi­ons­kurs­leiter-SchulungDreitä­giges Seminar16:00 Figlhaus Wien

Mission Possible

+43 1 532 5632 0

Figlhaus Wien
Schen­ken­straße 2, 1010 Wien

X