DER KURS ‚MISSION POSSIBLE’

 

10 Fragen – 10 Antworten – 10 Aufgaben

 

Das Glück mit andern teilen? – Ein Kurs, der in zehn Schritten zeigen will, wie es gehen kann.

Die zehn Themen können Sie sowohl im Rahmen eines Kurses mit der Gemeinde bearbeiten – mit genauer Anleitung im Handbuch – als auch einfach als Anregung für ihr persönliches Umfeld und Ihren Freundeskreis nutzen. Außerdem machen die über 20 ausführlich beschriebenen  Praxisbeispiele eine attraktive und zeitgemäße Mission anschaulich. Diese Lernprozesse sind so spannend, dass sie ansteckend wirken und Lust aufs Umsetzen machen.

Unterstützung und Beratung gewünscht?

Gerne können Sie uns kontaktieren, wenn Sie Hilfestellungen brauchen.

Maja Schanovsky

office@mission-possible.at

FAQ
Zeit: Jede der 10 Kurseinheiten ist für ca. 2-3 Stunden konzipiert, die Einheiten können wöchentlich, 14-tägig oder monatlich stattfinden, an 3 Wochenenden oder in einem Block von 5 Tagen.
Leitung: Der Kurs sollte von mindestens zwei Personen geleitet werden, optimal wäre ein Team von drei bis vier Personen, um eine gute Begleitung der TeilnehmerInnen zu gewährleisten.

Kursleiter können all jene sein, die neben eigener Missionserfahrung eine Missionskurs-Leiterschulung absolviert haben oder sich durch genügend missionarische Eigenerfahrung, theologisches Grundwissen und Leitungskompetenz dazu befähigt wissen.

Zielgruppe: Alle Christen und Christinnen, die an missionarischen Projekten und dem Aufbau missionarischer Gemeinde/Gemeinschaft interessiert sind und nach neuen Möglichkeiten suchen, den Glauben heute weiterzugeben.
Ablauf der 10 Kurseinheiten:

Grundstruktur, die einzelnen Teile sind zeitlich variabel:

  1. Impuls (evtl. mit Film)
  2.  Austausch – Arbeitsgruppe
  3. Gebetszeit
  4. Praxis (Aufgabenstellung)

Eine ausführlichere Beschreibung des Ablaufs finden Sie im Handbuch MISSION POSSIBLE ab Seite 170. Innerhalb des Kurses sollte eine missionarische Aktion stattfinden; in dieser Beschreibung findet sie zwischen 7.und 8. Einheit statt, aber auch dies ist natürlich variabel.

KURS Nr. 1

Warum eigentlich Mission?

Grund und Ziel der Glaubensweitergabe

  1. Film Nr. 1 als Impuls
  2. Diskussion zum Impuls Austausch in Kleingruppen über persönliche Beweggründe und Sehnsüchte für die Mission: Was und wem wollte ich schon immer vom Glauben weitergeben?
  3. Gebetszeit
  4. Aufgabenstellung bis zur nächsten Kurseinheit: „Was gibt mir Hoffnung? Worüber kann ich nicht schweigen?“ – Überlegung und Festhalten meiner eigenen Geschichte im Glauben

KURS Nr. 2

Was habe ich zu sagen?

Der Inhalt meiner und unserer Verkündigung

  1. Film Nr. 2 als Impuls
  2. Diskussion zum Impuls Austausch der eigenen Glaubensgeschichten in Kleingruppen
  3. Gebetszeit
  4. Aufgabenstellung: Interview mit einer Person aus meinem Bekanntenkreis, die nicht KirchgängerIn ist

KURS Nr. 3

Wie soll das geschehen?

Wege des Dialogs von Kirche und Welt

  1. Austausch über die Erfahrungen bei den Interviews im Plenum
  2. Film Nr. 3 als Impuls
  3. Gebetszeit
  4. Aufgabenstellung: „Wie führe ich einen Dialog? Worauf kommt es an?“ – Überlegung und Festhalten meiner Gedanken dazu.

KURS Nr. 4

In welchem Geist?

Menschliche und spirituelle Grundhaltungen unserer Begegnungen

  1. Film Nr. 4 als Impuls
  2. Sammeln von Haltungen in missionarischen Begegnungen in Kleingruppen und Plenum
  3. Gebetszeit (Stunde der Barmherzigkeit)
  4. Aufgabenstellung: regelmäßiges „Gebet um Barmherzigkeit“ und Festhalten einer konkreten Umsetzung

KURS Nr. 5

Kann man Mission planen?

Aufbau und Strategien missionarischer Projekte

  1. Gruppenarbeit: „Wo würde Jesus heute in unserer Gemeinde/Ort hingehen?“ (siehe Buch Seite 91)
  2. Film Nr. 5 als Impuls  Rollenspiel einer missionarischen Gesprächssituation
  3. Gebetszeit
  4. Aufgabenstellung: Sammeln von Fragen für die nächste Kurseinheit – Was erlebe ich in der Missionsgeschichte als belastend, welche Argumente höre ich von anderen Personen zu diesem Thema.

KURS Nr. 6

Wie geht man mit so einer Vergangenheit um?

Licht und Schatten der Missionsgeschichte

  1. Film Nr. 6 als Impuls
  2. Diskussion zum Impuls Austausch der eigenen Glaubensgeschichten in Kleingruppen
  3. Gebetszeit
  4. Beginn der Planung einer gemeinsamen missionarischen Aktion

KURS Nr. 7

Was gibt es alles Neues?

Weiteres Kennenlernen verschiedenster Missionsformen

  1. Film Nr. 7 als Impuls
  2. Diskussion und weitere Beispiele der TeilnehmerInnen. Weiteres Rollenspiel einer missionarischen Gesprächssituation
  3. Gebetszeit
  4. Fortführung der Planung der missionarischen Aktion

KURS Nr. 8

Wie werden wir mehr?

Wachstumskriterien einer christlichen Gemeinde

  1. Reflexion der missionarischen Aktion mit dem Schwerpunkt „Was wurde uns dabei geschenkt?“ und weitere Analyse des Projekts
  2. Film Nr. 8 als Impuls und Diskussion
  3. Gebetszeit
  4. Aufgabenstellung: Festhalten von 1-2 Gaben/Charismen jedes anderen Teilnehmers

KURS Nr. 9

Wo liegen meine und unsere Stärken?

Charismen, persönliche und gemeinschaftliche Berufungen

  1. Film Nr. 9 als Impuls
  2. Austausch: gegenseitiges Mitteilen der Charismen der Teilnehmer im Plenum
  3. Gebetszeit
  4. Aufgabenstellung: Festhalten, in welcher Weise ich während des Kurses meine Berufung in der Kirche (neu/wieder) entdeckt habe

KURS Nr. 10

Welche Kirche?

Aufbau der Kirche durch Sammlung und Sendung

  1. Film Nr. 10 als Impuls
  2. Austausch der letzten Aufgabenstellung in Kleingruppen oder Plenum
  3. Sendungsfeier: Gebet um den Hl. Geist für jede/n einzelnen TeilnehmerIn
  4. Gemeinsame gesellige Feier
Wo kann ich an einem MISSION POSSIBLE-Kurs teilnehmen?

Erzdiözese WIEN: An 7 Abenden und einem Wochenende 2018/19
Montags, 19:30-22:00: 26.11.2018 / 3.12.2018 / 10.12.2018 / 17.12.2018 / 7.1.2019 / 21.1.2019 /28.1.2019
Wochenende: Freitag, 11.1.2019, 18:00-21:30 und Samstag, 12.1.2019, 9:00-18:00 

Diözese ROTTENBURG STUTTGART: Pfarrei St. Hedwig & Ulrich
15.11.2018 / 27.11.2018 / 6.12.2018 / 8.1.2019 / 22.1.2019 / 31.1.2019 / 7.2.2019 / 12.2.2019 / 26.2.2019
Information und Anmeldung: pfarramt@hedwigundulrich.de

Weitere Kurse in Graz und Wien sind in Planung. Aktuelle Infos unter office@mission-possible.at

Erzbistum PADERBORN: Anfragen bitte an Andrea Keinath: andrea.keinath@erzbistum-paderborn.de

 

Wie starte ich selbst einen MISSION POSSIBLE-Kurs in meiner Gemeinde?
Zur Unterstützung gibt es LeiterInnen-Schulungen in Wien: 12. – 14.Okt. 2017  oder 1.- 3.März 2018
Wir bieten bei Bedarf auch gerne mehrtägige Leiter-Schulungen lokal an. Dafür nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
Oder Sie machen sich mit dem Handbuch und den Videos selbstständig auf die Reise.
Wo und wann werden Kurs-Leiter/innen geschult?

In der Wiener Akademie:  4.- 6. Oktober 2018 oder 28. Februar – 2. März 2019

Zudem können wir LeiterInnen-Schulungen vor Ort anbieten.

Wer kann an einem Kurs teilnehmen?
Alle Christen und Christinnen, die nach neuen Möglichkeiten suchen, den Glauben heute weiterzugeben. Wenn Sie zudem wissen wollen, wie neue Projekte und der Aufbau einer missionarischen Gemeinde/Gemeinschaft gelingen kann, sind Sie im Kurs richtig.
Was bringt der Kurs?
+ Praktische Hilfen und Beispiele, wie Verkündigung heute gehen kann.
+ Die Fähigkeit, mit anderen über den Glauben ins Gespräch zu kommen
+ Die Kraft, Faszination für den Glauben zu wecken
+ Tools für einen zeitgemäßen Dialog in unserer Gesellschaft
+ Verständliche Antworten auf Grund-Fragen zur Mission
+ Ein klareres Verständnis für die Zeichen der Zeit
+ Neue Ideen, die ich für die Verkündigung konkret umsetzen kann
+ Meine Talente mit neuen Methoden einzusetzen
+ Inspiration durch erprobte Praxisbeispiele in Stadt und Land
+ Die Möglichkeit, neue Projekte für meine Gemeinde aufzubauen

Ein Kurs in 10 Schritten - für jeden!
Faszination wecken für den Dialog über Gott und das Leben.

Videos und Handbuch

© 2018 Mission Possible Design by Michael Trauer

Next Event

November 2018

Mo26Nov19:30Mo22:00Start Mission Possible KursAn 7 Abenden und einem Wochenende 2018/1919:30 - 22:00 Figlhaus Wien

X